Wenn man denkt, man kommt nicht voran oder es wird nie besser
#1
smile 
Ich hab mich heut in ein Bilderbuch bzw eine Geschichte von Michael Ende verliebt:

Tranquilla Trampeltreu

Ich hab das Buch bei den Wegwerfbüchern in der Bücherei entdeckt.

Die Schildkröte entschließt sich zum Geburtstag von Löwe Leo zu gegen, der in 14 Tagen stattfindet.
Immer wieder rät ihr jemand, weil sie zu langsam sei doch lieber wieder zurück nach Hause zu gehen.
Und immer wieder antwortet sie beharrlich und gelassen: "Das geht nicht. Ich hab mich entschieden, dort hin zu gegen." Und immer wieder geht sie weiter. Schritt für Schritt. Auch mal in die falsche Richtung, aber das macht nichts. Dann kehrt sie eben um und geht weiter. Schritt für Schritt.
Und auf diese Weise, langsam aber beharrlich, kommt sie tatsächlich an ihr Ziel. Schritt für Schritt.

Beim Lesen und auch beim Erzählen jetzt geht mir das Herz auf. Ich und bestimmt einige hier sind schon lange auf dem Weg. Zu einem besseren Leben, zu mehr Gesundheit, oder in die Freiheit. Und manchmal denkt man, man kommt nie an. Aber man kommt an. Wenn man nur beharrlich dabei bleibt. Schritt für Schritt.

LG,
Sternis
Mir reicht's. Ich geh schaukeln. :schaukeln:
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Buch zum Thema Bindungsstörung oder Bindungstrauma? Sternis 5 5.473 05.06.2019, 01:04
Letzter Beitrag: Celestine