Gisela Noy: Grauzeit-Mein Weg aus der Depression
#1
Grauzeit-mein Weg aus der Depression von Gisela Noy.

Klappentext:
Das Wunder, so sage ich mir, war einmal möglich, warum sollte es nicht ein zweites Mal möglich sein? Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, mich in Geduld "der Tugend der Heiligen", die mir von Natur aus leider nicht gegeben ist, zu üben.
Und ich würde mich täglich an den Satz erinnern, de ich auf Station F gehört habe:
"Jede Depression geht vorrüber. Auch Ihre"
Die, die es gesagt hatte, hatten Recht behalten. Und etwas Schöneres konnte einem alten rechthaber wie mir nicht passieren.

Die Autorin:
Gisela Noy, geboren 1946,
Studium der Philosophie, Soziologie und Pädagogik bekam nach der Geburt ihrer Tochter eine erste Depression.
Sie arbeitete als Arztsekretärin, literarische Übersetzerin und freie Autorin.
Nach dem Ausbruch einer zweiten, klinischen Depression wurde sie 1994 frühberentet. Heute lebt sie in Köln.


In dem Buch "Grauzeit" erzählt Gisela Noy von ihrer schweren klinischen Depressionen und ihren langwierigen Heilungsprozess. Allerdings nicht in Ratgeberform, sondern als Roman.
Das Buch ist wirklich gut geschrieben und ich hatte manchmal Tränen in den Augen vor Lachen bei manchen Schilderungen, auch wenn es um tragische Themen ging.

Lesenswert....
Jedenfalls ist es besser ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. (Friedrich Hebbel)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Maria Brunner: Aus tiefster Dunkelheit ins göttliche Licht placebo 2 5.269 23.04.2012, 10:25
Letzter Beitrag: placebo